Startseite
 

Beckenbodentherapie

Dieses Thema ist mir ein Herzensthema, da Betroffene häufig einen hohen Leidensdruck und eine längere Odysee hinter sich haben bis sie den Weg zu einer speziell ausgebildeten Therapeutin finden, wo Ihnen dann oftmals erstaunlich schnell geholfen werden kann. So würde ich mir wünschen, dass manch einer früher gekommen wäre, denn auch präventiv (z.B. vor einer Geburt, vor einer Prostata OP) kann jeder selber unter professioneller Anleitung schon viel erreichen.

 

Um stets auf dem aktuellsten Stand zu sein, besuche ich natürlich regelmäßig Fortbildungen und dies aktuell mit dem Schwerpunkt der Beckenbodentherapie.

 

Dadurch, dass es in dem Bereich der Beckenbodentherapie viele verschiedene Konzepte gibt, von denen ich in Fortbildungen einige kennengelernt und erlernt habe, stelle ich Ihnen hier zunächst nur das eine vor, was einen wesentlichen Teil meiner Therapie ausmacht: BM-Balance.

 

Das Konzept der Blasenhals-effektiven, integrativen kontrollierten Beckenbodentherapie nach Junginger-Baessler stellt die zweite Säule meiner Therapie dar. So wird vorab per Mail der "deutsche Beckenboden Fragebogen" zugesandt, was eine ausführliche Anamnese erleichtert und strukturiert. Teil des ersten einstündigen Termins ist auch eine vaginale Tastuntersuchung (Palpation), um anschließend gezielt behandeln zu können.

Mehr Informationen erhalten Sie auf folgender Homepage:

http://www.physiotherapie-junginger.de/das-konzept

 

Zusätzlich besuche ich regelmäßig Fortbildungen von "PhysioPelvica".

http://ag-ggup.de

 

 

BM Balance ist ein eigenständiges Behandlungskonzept, mit dem u.a. folgende Beschwerdekomplexe zu behandeln sind:

- Inkontinenz und Drangbeschwerden

- Schmerz- und Reizzustände des Beckens und Urogenitaltraktes

- Senkungsbeschwerden

- Prostataprobleme

- Erektions- und Lustempfindungsstörungen

- chronisches Beckenschmerzsyndrom (CBSS)

 

Außerdem hilft BM Balance bei:

- Beschwerden nach Operationen in der Becken-Bauchregion

- Vorbeugung zur Vermeidung aller oben beschriebenen Probleme

- Rückbildungsphase nach der Geburt

 

Da leider die häufigste Tätigkeit von Physiotherapeuten auf diesem Gebiet die Durchführung einfacher Beckenbodenübungen ist („Bitte ziehen Sie Ihre(n) Beckenboden/Damm/Vagina kräftig nach oben!“), dies unkontrolliert praktiziert wird und (!) ohne entsprechende Vorprüfung/Untersuchung trainiert/oder sogar empfohlen wird – empfiehlt BM-Balance:


Bitte erst prüfen, ob es überhaupt die Beckenbodenmuskeln sind, die verantwortlich sind für das Problem! Oder sind es eventuell ganz andere Bereiche, die die Beckenbodenstrukturen in ihrer Funktion stören?

Bestandteile von BM Balance sind:

 

- Herausfinden und Behandeln individueller Dysbalancen verschiedener Körperstrukturen; mittels:

- Fragen und: zuhören, zuhören, zuhören

- speziellen auf den Einzelnen abgestimmten Übungen

- manueller und osteopathischer Behandlung
   

- Harmonisierung der Funktionen der Organe des Becken-Bauchraumes mittels:

- osteopathischer Behandlung der inneren Organe und ihrer Aufhängungen

- Reflexzonentherapie (Bindegewebsmassage, Fußreflexzonentherapie,  Schröpfglasanwendungen)

- Wärme-, Bestrahlungs- und Elektrotherapieanwendungen
 

- Rückgewinnung der vollen Kontrolle über den eigenen Körper mittels:

- Beratung, Erläuterung, Erklärung

- Tipps und Tricks für den Alltag zur Beherrschung nicht auflösbarer Dysbalancen

- Techniken zur Beeinflussung innerer Organfunktionen 

- Erstellung eines Heimübungsprogrammes

- Einzel- und Gruppentraining


 

Nach jeder Behandlung erhalten Sie ein individuelles Eigenübungsprogramm per Mail zugesandt oder nach Wunsch ausgedruckt, mit Bildern und Anleitungen zu jeder einzelnen Übung. So behalten Sie stets den Überblick und wissen auch später stets wie Sie sich selbst helfen können.
   

Mit freundlicher Genehmigung von : www.bm-balance.at